...
Life hacks, handige tips, aanbevelingen. Artikelen voor mannen en vrouwen. We schrijven over technologie, en over alles wat interessant is.

Brennt Benzin: Welche Bedingungen sind für seine Zündung erforderlich?

1

Es scheint, dass Benzin die häufigste Substanz ist, der Autofahrer täglich begegnen. Aber was sind die Haupteigenschaften dieses Produkts der petrochemischen Industrie und kann Benzin brennen?

Kann benzin brennen

Wenn Sie sich fragen, ob Benzin brennt, dann lautet die Antwort auf diese Frage definitiv ja. Schließlich ist es seiner Verbrennung zu verdanken, dass das Auto in Bewegung gesetzt wird, und deshalb ist es der am weitesten verbreitete Kraftstoff für Autos.

Genauer gesagt entzündet sich nicht das reine Produkt der Ölindustrie, sondern dessen Verdunstung. Bei einem Auto ist der Ablauf wie folgt:

  1. Flüssiger Kraftstoff bildet im Tank Dämpfe, die über einen Vergaser mit Luft vermischt werden.
  2. Ein Gemisch aus Luft und Benzindampf tritt in den Zylinder ein, wo der Kolben Druck darauf ausübt.
  3. Dieser Druck löst eine leichte Explosion aus, die zur Gasbildung führt.
  4. Der Funke der Zündkerze entzündet den Kraftstoff.
  5. Durch Druckbeaufschlagung bewirkt das Gas im Inneren des Zylinders, dass sich der mit der Kurbel verbundene Kolben bewegt.
  6. Jeder Stoß, der durch die Verbrennung von Kraftstoff verursacht wird, bringt also die Räder des Autos zum Rotieren.

So setzt sich das Auto dank des Prozesses der Emission und Verbrennung von Benzindämpfen in Bewegung.

Brennt Benzin: Welche Bedingungen sind für seine Zündung erforderlich?

Brennbedingungen

Brennt Benzin ohne Sauerstoff und Luft? Hier lohnt es sich, den Verbrennungsprozess selbst grundsätzlich zu betrachten. Damit es zu einer Zündung kommt, müssen die folgenden drei Bedingungen vorliegen:

  1. brennbarer Stoff. Das heißt, etwas, das Feuer fangen kann, wenn es auf eine bestimmte Temperatur erhitzt wird, z. B. ein trockener Ast oder brennbare Dämpfe.
  2. Oxidationsmittel. Normalerweise ist es Sauerstoff, der unter den uns auf der Erde vertrauten Bedingungen mehr als genug ist.
  3. Zündquelle. Das heißt, mit deren Hilfe ein brennbarer Stoff auf die gewünschte Temperatur erhitzt werden kann, bei der er brennen kann. Es kann ein Feuerzeug sein, ein Streichholz, manchmal reicht auch ein elektrischer Funke oder durch Reibung erzeugte Energie. Mit deren Hilfe machen sie Feuer, ohne Streichhölzer oder Feuerzeug zur Hand zu haben.

Daraus folgt, dass in Abwesenheit von Sauerstoff kein Brennstoff brennen kann. Diese Eigenschaft wird häufig bei der Brandbekämpfung genutzt, wenn der entzündete Bereich beispielsweise mit Sand beworfen wird, der den Sauerstoffzugang blockiert und dadurch die Verbrennungsreaktion stoppt.

Brennt Benzin im Schnee?

Am Vorabend des Winters interessierte sich viele romantisch veranlagte Menschen dafür, ob Benzin brennt, wenn man es auf Schnee gießt und anzündet. Wenn ja, wird es möglich sein, einem geliebten Menschen sehr schön und effektiv einen angenehmen Wunsch zu schreiben. Die Antwort auf diese Frage ist ja. Auf dem Schnee kann der Kraftstoff brennen, und je höher die Lufttemperatur ist, desto besser findet dieser Prozess statt, da die für die Verbrennung erforderlichen Dämpfe aktiver freigesetzt werden.

Aber jetzt, da Sie wissen, ob Benzin im Schnee brennt, beeilen Sie sich nicht, eine Feuershow zu organisieren. Achten Sie zunächst auf die Sicherheit. Dafür:

  1. Räumen Sie den erforderlichen Bereich vorsichtig frei.
  2. Stellen Sie sicher, dass das Feuer keinen Schaden anrichtet und sich nicht auf Bäume oder Fahrzeuge in der Nähe ausbreiten kann.
  3. Halten Sie für alle Fälle einen Eimer Sand bereit, mit dem Sie in diesem Fall das Feuer löschen können.

Vergessen Sie auch nicht, dass Benzindämpfe extrem giftig sind und das Einatmen gesundheitsschädlich ist. Außerdem brennt Benzin sehr schnell aus, sodass das Spektakel nicht lange anhält.

Eine einfachere, sicherere und außerdem viel länger brennende Alternative können gewöhnliche Kerzen sein, für die Sie kleine Lampenschirme aus Plastikflaschen basteln müssen, damit der plötzlich hereinbrechende Wind sie nicht auslöschen kann. Natürlich wird dafür mehr Zeit benötigt, aber der Effekt wird noch besser erreicht – durch eine längere Brenndauer.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können sich jedoch abmelden, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen